Vorwort

Aller Anfang ist schwer. 2001 gründete ich gemeinsam mit befreundeten Eltern meinen ersten Schulförderverein, der sich mit Schließung des Schulstandortes auflöste.
2014 folgte dann die Mitgründung des SFV Feuerblume e. V., einem Sportverein, den wir innerhalb weniger Tage aus dem Boden gestampft haben. In diesem Blog möchte ich schwerpunktmäßig auf die Arbeit der "Unsichtbaren" im Verein eingehen, also der Buchhalter, Listenführer, Webmaster, Kaffeekocher, Plakatemaler, Texteschreiber, Tischeaufsteller, Hallenausfeger, Kuchenbacker, Zeugwarte, eben aller, die nicht als Vorstand im Rampenlicht oder als Trainer vor der Mannschaft stehen. Die Seite ist noch im Aufbau und vieles noch nicht perfekt. Ohne einen ersten Schritt wird es aber nie etwas mit dieser Seite.

Wichtiger Hinweis: Bei dem gesamten auf dieser Webseite veröffentlichten Material handelt es sich um redaktionelle Beiträge. Diese geben die persönliche Auffasssung des Verfassers zu bestimmten Fragen rund um den Verein dar. Gerade in juristischen Fragen gilt ja oft, 3 Anwälte = 5 Meinungen. Ich kann und will daher keine Rechtsberatung zum Verein machen, sondern nur erzählen, wie wir bestimmte Themen im Verein aus praktischer Sicht betrachten und versuchen so umzusetzen, dass es möglichst weng Konfliktpotential gibt.

Tipps und Tricks zur Vereinsarbeit

Nach Tags filtern: admidiodatenschutzeventplanungkündigungmitgliedordnungsepaverfahrensverzeichnis

Umsetzung der DSGVO

Für das Forum der Zeta-Nutzer habe ich zur Umsetzung der DSGVO einen Blogbeitrg geschrieben, auf den ich nachfolgend verlinke : https://blog.zeta-producer.com/europaeische-datenschutz-grundverordnung/

Tags: datenschutz

Abstimmung Mitgliederbestand mit übergeordnetem Verband

Bei Jahresmeldungen ist der Mitgliederbestand mit übergeordneten Verbänden abzugleichen. Wenn nicht alle Vereinsmitglieder auch dem übergeordneten Verband angehören und dieser auch noch abweichende Mitgliedsnummern vergibt, kann das schon mal unübersichtlich werden. In Admidio habe ich daher ein eigenes Profilfeld "Dachverbandsnummer" angelegt. Hier werden die jeweiligen Mitgliedsnummern im Dachverband eingetragen (und später auch wieder gelöscht). Für Abmeldungen nutze ich eine eigene Liste mit Abfrage der "Dachverbandsnummer" und der Bedingung ">0". Wenn ich nun diese Liste auf "ehemalige Mitglieder" anwende, erhalte ich somit eine "Abmeldeliste". Nach Speicherung der Abmeldeliste werden bei allen ehemaligen Mitgliedern die Dachverbandsnummern gelöscht (Siehe auch Datenschutz / Löschfristen).

Als nächsten werden alle "aktiven Mitglieder" der Abteilung / Rolle mit der Bedingung "Leer" für die Dachverbandsnummer abgefragt. Das sind diejenigen, die als Neuzugänge zu melden sind.

1 Handgriff Karteikarten

eine der größten Herausforderungen bei Vereinsveranstaltungen ist die Organisation der freiwilligen Helfer, die unangemeldet vor der Veranstaltung auftauchen und was zu tun haben wollen. Die Organisatoren drehen sich im Kreis, weil sie an allen Ecken und Enden gleichzeitig sein sollen und auch den eigenen Stand noch einrichten müssen. Hier hilft:

1 Griff = 1 Karteikarte = ein Arbeitsschritt, der gemacht werden muss. mit Angabe Ort, verwendetem Material, Anzahl benötigter Personen und Hinweisen.

Allein für den Aufbau zu unserem Kids-Camp gibt es über 30 solcher Karten, im Ablauf numeriert, so dass die Schilder an der Geschirrwaschstation erst dann angebracht werden (Karte 15), wenn die Waschstation aufgebaut ist (Karte 14). Der Karteikasten steht dann auf dem Orga-Tisch, Helfer können sich eine Karte rausnehmen, anhand der Karte das Material zusammenstellen und die Aufgabe ausführen. Für besondere Montagen (beispielsweise Fahnen oder Banner) ist auf der Rückseite ein Foto aufgedruckt, wie es aussehen soll. Nach Vollendung wird die Karte hinter die rote Trennkarte "Erledigt" gesteckt. Der Bereich Orga muss dann vor der nächsten Veranstaltung lediglich die Karten nochmals sortieren.

Tags: eventplanung

Datenschutzordnung

Mit einer Datenschutzordnung trifft der Verein detaillierte Regelungen um Umgang mit personenbezogenen Daten. Die Datenschutzordnung ist (beschlossen von Vorstand oder Mitgliederversammlung) Basis aller weiterer Erklärungen zum Datenschutz, wie beispielsweise dem Verfahrensverzeichnis, dem Recht auf Vergessen und Erklärungen für den Internetauftritt.

Verfahrensverzeichnis für Jedermann

In einem Verfahrensverzeichnis wird geregelt, wie und in in welchem Umfang Daten erhoben und wie diese weiter bearbeitet werden. Hierbei unterscheidet man zwsichen der öffentlichen Darstellung (Verfahrensverzeichnis für Jedermann) und einem internen Handlungspapier. Dieses soll für die einzelne Bereiche der Datenverarbeitung detaillierter darstellen, wie die Angaben im Verfahrensverzeichnis für Jedermann intern umgesetzt werden. Das nachfolgende Muster habe ich auf Basis der Handreichungen bei activemind.de auf unseren Verein individuell angepasst.